WAS IST EIN RETAINER UND WOFÜR WIRD ER BENÖTIGT

Ist die Zahnfehlstellung korrigiert und befinden sich alle Zähne in der gewünschten Position ist es wichtig, dass der Behandlungserfolg aufrechterhalten wird. Ohne eine stabilisierende Maßnahme wandern die Zähne im Laufe der Zeit häufig wieder in ihre ursprüngliche Fehlstellung zurück. Um dies zu verhindern, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Zähne in der gewünschten Position zu halten. In der Kieferorthopädie werden solche Behandlungsmaßnahmen als „Retainer“ bezeichnet. Diese gibt es festsitzend und herausnehmbar.

WELCHE FORMEN VON RETAINERN GIBT ES

Der festsitzende Retainer besteht aus einem dünnen Metalldraht, der mit Hilfe eines zahnfarbenen Kunststoffs an der Innenseite der Zähne befestigt wird. Er stört weder beim Sprechen noch beim Essen und hält die Zähne zuverlässig in ihrer Position.

Der herausnehmbare Retainer ist eine hauchdünne, durchsichtige Kunststoffschiene, die ähnlich wie eine Knirscherschiene die Zahnreihe sicher umfasst. Dieser Retainer wird ausschließlich während des Schlafens getragen.

Welcher Retainer für Sie als Patient am besten geeignet ist, wird nach Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung besprochen. Sowohl die Zahnstellung als auch Ihre individuellen Vorlieben sind hier entscheidend.